Willi Heinrich     Der Autor und sein Werk
Home
Willi-Heinrich-Ecke
Prolog
über sich
SQR Code
über ihn
Werke
Bücher 1955-1964
Bücher 1965-1974
Maiglöckchen
Mittlere Reife
Geometrie einer Ehe
Schmetterlinge
Jahre wie Tau
So long
Liebe ... was sonst
Bücher 1975-1984
Bücher 1985-1994
Lyrik
Filme
Boston
Kontakt
Gästebuch
Sitemap

Liebe und was sonst noch zählt 1974

Liebe und was sonst noch zählt 

 

In Waldmannshausen ist der Teufel los, seit sich die charmante Ingrid Jürgens dort im Auftrag ihres Chefs für Grundstücke und Bauvorhaben interes-siert. Dabei hatte die kleine Schwarz-waldgemeinde doch schon lange einmütig beschlossen, mitten in die herrliche Landschaft einen zehnstöckigen Hotel-kasten zu setzen, von dem sich die Bürger wachsenden Wohlstand versprechen. Auch Ingrid findet den Plan vernünftig - bis sie den jungen Lehrer Werner Kronthaler kennenlernt, dem Umwelt-verschmutzung und Zersiedelung der Landschaft ein Gräuel sind. Da ihr seine politischen Ansichten reichlich radikal erscheinen, kommt es zu ebenso leiden-schaftlichen wie humorvollen Streit-gesprächen bei denen alle Parteien ihr Fett abkriegen. Das tut aber der Sympathie der jungen Leute für einander keinen Abbruch - ganz im Gegenteil. Seit die Honoratioren des Ortes wissen, dass Ingrid ihnen ins Handwerk pfuscht, denkt jeder nur noch an seinen Profit. Ein schlitzohriger Bürgermeister, pfiffige Bauern, windige Reporter und geheim-nisvolle Auftraggeber schrecken auch vor kriminellen Methoden nicht zurück. Ingrid entwickelt erstaunliche Initiativen- nicht nur im Beruf, sondern auch in der Liebe. Aber als nun auch ihr Kollege Paul auf dem Schauplatz erscheint, gerät sie in eine totale Verwirrung der Gefühle...

 

(c) 2005 - 2011 by Niki Gabel und Riet Stroomer - Keine Veröffentlichung ohne Genehmigung!