Willi Heinrich     Der Autor und sein Werk
Home
Willi-Heinrich-Ecke
Prolog
über sich
SQR Code
über ihn
Werke
Bücher 1955-1964
Bücher 1965-1974
Bücher 1975-1984
Handvoll Himmel
In einem Schloss
Immer unterwegs
Herzbube
Palermo
Vermögen
Traumvogel
Bücher 1985-1994
Lyrik
Filme
Boston
Kontakt
Gästebuch
Sitemap

Allein gegen Palermo 1981

Allein gegen Palermo

 

Robert Thiele war jahrelang ein engagierter und erfolgreicher Kriminalbeamter. Doch eines Tages reitet ihn der Teufel. Er verfasst ein Pamphlet gegen seinen Dienstherrn. Das führt zu einer fristlosen Entlassung, und nun verdient er sich - nicht schlecht - sein Brot als Privatdetektiv. Und nebenher pfuscht er seinem ehemaligen Kollegen ins Handwerk, so geschickt, dass einige Kriminaloberräte um ihre Karriere fürchten. Dann erhält Thiele von Zeitungskönig Larsen den Auftrag, in Sizilien nach dessen verschwundenem Mercedes - und so nebenbei auch nach dessen verschollener Ehefrau - zu suchen. Der Leser folgt dem Helden von Schauplatz zu Schauplatz und erlebt voll atemloser Spannung, wie aufregend eine Reise nach Palermo sein kann. Thiele bekommt es dort nicht nur mit Verfolgern zu tun, die ihn von seinen früheren Vorgesetzten an die Fersen geheftet werden: Er hat auch gegen übermächtige anonyme Gegner anzukämpfen, die für lebensgefährliche Situationen sorgen. Zu allem Überfluss verstrickt er sich noch in heikle Liebschaften, die ihn vor schier unlösbare Probleme stellen.

 

(c) 2005 - 2011 by Niki Gabel und Riet Stroomer - Keine Veröffentlichung ohne Genehmigung!