Willi Heinrich     Der Autor und sein Werk
Home
Willi-Heinrich-Ecke
Prolog
über sich
SQR Code
über ihn
Werke
Bücher 1955-1964
Bücher 1965-1974
Bücher 1975-1984
Handvoll Himmel
In einem Schloss
Immer unterwegs
Herzbube
Palermo
Vermögen
Traumvogel
Bücher 1985-1994
Lyrik
Filme
Boston
Kontakt
Gästebuch
Sitemap

Traumvogel 1983

Traumvogel

 

Wenn sich Rolf und Karin, Kurt und Ursula, Walter und Ev treffen, kennen sie keine Hemmungen: In Rolfs Penthouse in Heidelberg und seiner Zweitwohnung auf dem Land, einem großzügig gestalteten Bungalow mit Swimmingpool, leben die drei Ehepaare ihre sexuellen Wünsche und Begierden leidenschaftlich aus. Ihre Gier nach Erotik und Sex kennt bei den gemeinsamen Partys kaum Grenzen. Ein gemeinsamer Urlaub führt die drei Männer und drei Frauen an die französische Riviera. An dem sonnigen Reiseziel trübt sich die Stimmung, denn Rolf beansprucht die Frauen mehr und mehr für sich allein. Heute bevorzugt er Ev, dann liebt er Karin, doch auch Ursula findet er unwiderstehlich. Wie schön wäre das Leben erst ohne Kurt und Walter! Rolf plant Intrigen, um die beiden loszuwerden. Rolf und Walter sind von dieser Entwicklung bestürzt und von ihren Frauen tief enttäuscht. Die Wut ist groß, doch stehen sie dieser Entwicklung ohnmächtig gegenüber, da sie bei Rolf große finanzielle Verpflichtungen haben. Karin, Rolfs Ehefrau, schlägt sich auf Walters und Kurts Seite. Sie ist schon lange unzufrieden. Nach den gemein-samen Orgien fühlt sie sich gedemütigt und angewidert. Die nachträgliche Ernüchterung bewahrt sie dennoch nicht davor, aus freien Stücken immer wieder an den gemeinsamen “Partys” teil-zunehmen. Eine Chance, ihr Leben zu verändern, sieht sie, als sie einen wohlhabenden älteren Mann kennenlernt, der all ihre Träume von Partnerschaft und Liebe zu erfüllen scheint. Nach einer heißen Liebesnacht in seinem luxuriösen Anwesen auf Cap Ferrat droht sie, aus dem Sextett auszubrechen. Doch Rolf will auf keine der drei Frauen verzichten. Er erpresst Karin mit obszönen Fotos. Was wird Karin tun? Kann Rolf sie zurückhalten? Die Spirale der Gewalt beginnt, sich zu drehen...

 

(c) 2005 - 2011 by Niki Gabel und Riet Stroomer - Keine Veröffentlichung ohne Genehmigung!